SHARON BACK

 

Sharon Back ist 1974 in Tel Aviv geboren, einer Stadt, die mit ihrem kreativen „spirit“  starken Einfluss auf sie ausübte.
Mit 24 Jahren zog es sie nach New York, um dort Film und Fotografie zu studieren. Schulung und Inspiration fand sie bei Fotografinnen wie Susan Dooley und Susan Kravitz.
Zurück in Israel, startete ihre Karriere als Fotojournalistin. Schnell gehörten zu ihrem Klientel wie selbstverständlich berühmte Menschen: ihre Fotos hatten “das gewisse etwas” und sie produzierte zahlreiche Cover für Magazine wie Laisha, At, Keshet&Reshet, und die Tageszeitung Yedioth Ahronot. Dabei entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Portraitfotografie.

Bekannt in ihrer Heimat wechselte sie ihren Wohnort 2011 nach Berlin, wo sie keinen Namen hatte. Doch auch hier fanden die „celebrities“ in kurzer Zeit den Weg zu dieser ungewöhnlichen Fotografin . Gewappnet mit dem charmanten Nichtwissen um diese Berühmtheiten hat Sharon Back tiefgründige und aussergewöhnliche Portraits von Persönlichkeiten wie die PolitikerInnen Frank Steinmeyer und Sahra Wagenknecht, Schauspielerinnnen Julia Jensch und Katja Riemann, der Sportlerin Manuela Neuner und vielen mehr geschaffen.

Der im Herbst 2016 ausgestrahlte ARD – Beitrag „Bilder gegen Vorurteile“ gibt Einblick in Leben und Schaffen dieser herausragenden Fotografin und Seelenergründerin.