Die Galerie Z22 zeigt zehn künstlerische Positionen, die sich mit Selbst- und Fremddarstellung,  Außenwahrnehmung und den Möglichkeiten von privaten und naturgegebenen Schutzräumen beschäftigen. Die KünstlerInnen liefern unterschiedliche Sichtweisen auf medial entworfene Rollenbilder und setzen sich mit dem Thema des Privatraums, wie der des "Zuhauses" oder der Natur als Bühne oder Schutzraum auseinander.